Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Susanne Steffen Kostensituation in der Krankenversicherung: Verschnaufpause nutzen

Dass die Gesundheitskosten seit Jahren erstmals weniger stark gestiegen sind als prognostiziert, erfreut Versicherte wie Versicherer gleichermassen. Diese Verschnaufpause zu nutzen, um den doch eher trägen OKP-Tanker punkto Kostenentwicklung auf einen neuen Kurs zu bringen, gehört zu den grossen Herausforderungen, denen die Akteure im Gesundheitswesen derzeit gegenüberstehen. Eine gezielte Kursänderung wiederum ist nur möglich mit …

weiterlesen »

Dass die Gesundheitskosten seit Jahren erstmals weniger stark gestiegen sind als prognostiziert, erfreut Versicherte wie Versicherer gleichermassen. Diese Verschnaufpause zu nutzen, um den doch eher trägen OKP-Tanker punkto Kostenentwicklung auf einen neuen Kurs zu bringen, gehört zu den grossen Herausforderungen, denen die Akteure im Gesundheitswesen derzeit gegenüberstehen. Eine gezielte Kursänderung wiederum ist nur möglich mit einem analytischen Blick auf die verschiedenen Leistungsbereiche und dem Versuch, diese plausibel zu interpretieren und mit geeigneten Massnahmen nachhaltig zu beeinflussen.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

 

0 Kommentare

Marianne Eggenberger Die Krux mit Artikel 71: Vergütung Medikamente im «Off-Label-Use»

Die Vergütungspraxis der Krankenversicherer für «Off-Label»-Therapien steht regelmässig im medialen Fokus. Und damit immer auch die Frage, was Medikamente ausserhalb ihrer Limitierung oder ausserhalb der Spezialitätenliste kosten dürfen. Eine Auslegeordnung. Es ist eher selten, dass einzelne Verordnungsparagrafen einen eigentlichen Bekanntheitsgrad erlangen. Eine Ausnahme machen die Artikel 71a bis 71d der Verordnung über die Krankenversicherung (KVV). …

weiterlesen »

Marianne Eggenberger Medikamentenpreise: Untätigkeit des BAG kostet Versicherte 25 Mio. Franken pro Monat

Gemäss Verordnung müssen alle Medikamentenpreise, die von der Grundversicherung bezahlt werden, mindestens alle drei Jahre überprüft werden. Zuständig dafür ist das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Aufgrund geplanter Verordnungsanpassungen war das Bundesamt in den Jahren 2015 und 2016 untätig. Jetzt soll die angekündigte Überprüfung des Jahres 2017 erst Anfang 2018 umgesetzt werden. Bei gewissen Medikamenten hat …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Wann kann ich problemlos Medikamente im Ausland kaufen?

Dass rezeptpflichtige Medikamente in den Nachbarländern – trotz Preisanpassungen – günstiger sind als in der Schweiz hat sich schon längst herumgesprochen. Die Krux an der Sache ist, dass die Rückerstattung durch die Krankenkassen gegen das Gesetz verstösst. Dennoch vergüten die meisten Krankenversicherer die im Ausland gekauften Medikamente. Streng nach Gesetz (Art. 36 KVV) dürfen Krankenversicherer Medikamente aus dem Ausland nur im Notfall erstatten. …

weiterlesen »