Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Jean-Paul Brönnimann Die grössten Prämienvergleichsportale im Test

Die günstigste Krankenversicherung zu finden ist heute, dank entsprechender Vergleichsportale kein grosses Problem mehr. Im Herbst, wenn die Prämien für das Folgejahr publiziert werden,  sind die Prämienvergleichsportale besonders gefragt. Monsieur Santé hat die wichtigsten getestet. Dies vorweg: Die ganz grosse Mehrheit der Versicherten ist mit der eigenen Krankenkasse zufrieden. Trotzdem werden im Herbst aus unterschiedlichen Gründen Überlegungen für …

weiterlesen »

Fotolia_76168404_S

Die günstigste Krankenversicherung zu finden ist heute, dank entsprechender Vergleichsportale kein grosses Problem mehr. Im Herbst, wenn die Prämien für das Folgejahr publiziert werden,  sind die Prämienvergleichsportale besonders gefragt. Monsieur Santé hat die wichtigsten getestet.

Dies vorweg: Die ganz grosse Mehrheit der Versicherten ist mit der eigenen Krankenkasse zufrieden. Trotzdem werden im Herbst aus unterschiedlichen Gründen Überlegungen für einen allfälligen Wechsel der Krankenkasse unter Beizug der Vergleichsportale gemacht, wobei nicht immer die Prämienhöhe ausschlaggebend sein muss. Zu den bereits bestehenden ist anfangs November, medial unterstützt, ein neues Krankenkassen-Vergleichsportal lanciert worden. Neu an dieser Vergleichsplattform «Assicurandum.ch» ist, dass diese «erstmals in der Schweiz die Berechnung der Krankenkassenprämien unter Einbezug der Zusatzversicherung (VVG) ermöglicht» (Zitat aus der Medienmitteilung). Monsieur Santé nahm dieses Ereignis zum Anlass, um die grössten Vergleichsplattformen für Krankenkassenprämien einem Vergleich zu unterziehen und zwar nach folgenden Kriterien:

  • Qualität, Verständlichkeit und Vollständigkeit der Informationen
  • Benutzerfreundlichkeit

Grundsätzlich funktionieren alle Modelle nach dem Prinzip: Vergleichen, auswählen, bestellen.

Nachfolgend – kurz gefasst – die rein persönlichen Erkenntnisse von Monsieur Santé:

Anbieter Bemerkungen
Comparis.ch Comparis.ch ermöglicht einen Standardvergleich sowohl für den Bereich der Grundversicherung als auch der Zusatzversicherung, basierend auf der Kundenzufriedenheit. Die Verständlichkeit, die Qualität und der Umfang der Informationen sowie die Benützerfreundlichkeit des Abfragesystems sind sehr gut. Einziger Schwachpunkt: die Gebühren, die von den Krankenkassen für jede Offerte bezahlt werden müssen. Provisionen pro Vertragsabschluss werden jedoch keine verlangt.
Priminfo.ch Priminfo.ch – der Prämienrechner des BAG – beschränkt sich auf das Nötigste. Ein Vergleich ist nur im Grundversicherungsbereich möglich. Zusatzinformationen gibt es zu den Verwaltungskosten, Solvenzquoten (Reserven) und zum freiwilligen Abbau von übermässigen Reserven zugunsten der Versicherten. Pluspunkt: Keine Gebühren, keine Provisionen.
Bonus.ch Bonus.ch ermöglicht ein Prämienvergleich in Sekundenschnelle mit Zufriedenheitsquote. Ein Vergleich der Zusatzversicherungen ist auch möglich. Pluspunkt (analog Comparis.ch): Detaillierte Darstellung der Leistungen im Zusatzversicherungsbereich.
Moneyland.ch Moneyland.ch erfüllt die Erwartungen punkto Prämienvergleich voll und ganz. Pluspunkt: Ausführliche Informationen zu den jeweiligen Krankenkassen (z.B. über die Kundenzufriedenheit, die durchschnittliche Dauer der Auszahlungen, Zusatzversicherungsvergleiche usw.).  [redigiert 30.11.] Schwachpunkt: Gebühren.
Dschungelkompass.ch Dschungelkompass.ch – vor allem bekannt als Abfrage- und Vergleichsplattform für Telekom-Angebote – ermöglicht neu auch die üblichen Standardabfragen für den Krankenversicherungsbereich (Grundversicherung), jedoch ohne die Möglichkeit einer Abfrage im Zusatzversicherungsbereich. Pluspunkt: Informationen über die Erstattungsdauer der eingereichten Rechnungen. Schwachpunkte: Die Erklärung der möglichen Kassenmodelle fällt etwas mager aus. Bei einer erfolgreichen Vermittlung verlangt Dschungelkompass.ch eine Provision von der Krankenkasse.
Swupp.ch Swupp.ch ist eine – sehr gut gemachte – unabhängige Vergleichsplattform (keine Gebühren, keine Provisionen), die zu Recht vom Konsumentenschutz empfohlen wird. Der Online-Vergleich ist sehr einfach vorzunehmen und sehr schnell möglich, inklusive Informationen zur Kundenzufriedenheit. Zusätzliche Pluspunkte:

  • Formulargenerator (für die Kündigung bei der alten und die Anmeldung bei der neuen Krankenkasse)
  • direkter Abschluss bei allen Krankenkassen
  • Zugang zu den Ärztelisten der Krankenkassen (wichtig beim Hausarztmodell)
Verivox.ch  Vervox.ch ermöglicht einen standardmässigen Prämienvergleich, inklusive Offertenanfrage. Nicht mehr und nicht weniger. Zusätzlich steht eine interaktive Landkarte zur Verfügung, die pro anwählbaren Krankenversicherer die geplante, regionale Prämienerhöhung in Prozenten sichtbar macht. Allgemeine Informationen geben eine Antwort auf Fragen zur obligatorischen Krankenversicherung.

Schwachpunkt: Gebühren

Anivo.ch  Anivo.ch nennt sich „Online Versicherungsbroker“. Ein Prämienvergleich ist sowohl im Grundversicherungs- als auch im Zusatzversicherungsbereich möglich. Die Liste der Krankenversicherer, die Anivo.ch vorschlägt, ist jedoch nicht vollständig. Nach dem Testvergleich mit allen anderen Vergleichsportalen, fehlt die günstigste Variante. Als weitere Dienstleistung ermöglicht Anivo.ch die kostenlose Anforderung einer unverbindlichen Offerte. Schwachpunkt: Wenig Informationen im Vergleich zur Konkurrenz, sowie die Provisionen bei Vertragsabschluss.
Assicurandum.ch (neu)  Assicurandum.ch ist seit November 2016 online. Das Portal ist bedienungsfreundlich. Es lassen sich die Prämien im Grund- und Zusatzversicherungsbereich vergleichen. Es stehen „FINMA-zertifizierten Berater“ zur Verfügung, falls der Nutzer es wünscht.

Pluspunkte:

  • Einfache Bedienung.
  • Die gewünschten Produkte sind mit einem einfachen Klick wählbar.

Assicurandum.ch bezieht laut eigenen Angaben weder Provisionen noch andere Entgelte von den Krankenkassen für die von ihr ausgearbeiteten Offerten.

Fazit von Monsieur Santé:

Die getesteten Vergleichsportale ermöglichen alle mindestens einen Prämienvergleich auf Knopfdruck im Bereich der Grundversicherung mit mehr oder weniger Zusatzinformationen. Einige bieten diesen Service auch im Bereich der Zusatzversicherungen an. Den besten Eindruck hinterliess Swupp.ch.

Die Bewertungen kurz zusammengefasst:

 Comparis.ch: Rating Stars - 0 bis 5
 Priminfo.ch: Rating Stars - 0 bis 5
 Bonus.ch:  Rating Stars - 0 bis 5
 Moneyland.ch:  Rating Stars - 0 bis 5
 Dschungelkompass.ch:  3sterne
 Swupp.ch:  5_Sterne
 Verivox.ch:  3sterne
 Anivo.ch:  3sterne
 Assicurandum.ch  Rating Stars - 0 bis 5

 

0 Kommentare

Jean-Paul Brönnimann Nicht vergessen: Kassenwechsel!

Monsieur Santé macht Dich auf den Kündigungstermin aufmerksam. Falls Du Dich für einen Kassenwechsel entschieden hast, musst Du unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist auf Ende Dezember kündigen. Beachte bitte, dass das Datum des Eingangs des Briefs beim Versicherer und nicht das Absendedatum gilt! Der 30. November (letzter Empfangstag für die Kündigung) kann auf einen Sonntag fallen …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann «Hiermit kündige ich meine Grundversicherung…» – Infos zum Kassenwechsel

Bald flattern – wenn nicht bereits geschehen – die neuen Prämien für das Jahr 2015 ins Haus. Spätestens dann, überlegt sich manch einer einen Kassenwechsel. Doch der damit verbundene, vermeintlich als gross und umständlich eingeschätzte administrative Aufwand schreckt von einem Kassenwechsel ab. Monsieur Santé nimmt den Versand der individuellen Prämienmitteilungen zum Anlass, um daran zu erinnern, wie einfach und problemlos der …

weiterlesen »

Gregor Patorski Video: Monsieur Santé erklärt den Kassenwechsel

«Monsieur Santé erklärt …» ist eine neue Video-Blogserie. In drei kurzen Videos erklärt Monsieur Santé Themen aus dem Gesundheitssystem. Heute zeigt er, wie jeder Versicherte ganz einfach und unkompliziert seine Kasse wechseln kann. Weiterführende Informationen finden sich hier im Blog auf der Seite praktische Tipps. Dort finden sich unter anderem auch Musterbriefe und ein Franchisenrechner, welcher es …

weiterlesen »

Inge Bohmüller Mitte Jahr die Krankenkasse wechseln? Geht das überhaupt?

Bald ist es wieder soweit! Ende März ist die Kündigungsfrist der Obligatorischen Grundversicherung per 30. Juni. Dieses Jahr liegt dieses Datum etwas speziell, da der 31. März ein Sonntag ist. Als Frist gilt der letzte Arbeitstag; dies wäre also der Freitag. Genau dieser Tag fällt in diesem Jahr jedoch auf einen Feiertag, den Karfreitag. Deshalb muss die Kündigung dieses Jahr bereits am Donnerstag, …

weiterlesen »

Gregor Patorski Wie erhalte ich beim Kassenwechsel Geld zurück?

Neben privaten Anbietern wie comparis.ch, bonus.ch, dem staatlichen priminfo.ch (Monsieur Santé berichtete), und swupp.ch , der Initiative eines Einzelkämpfers (auch hier berichteten wir), gibt es mit helvida.ch auch einen Prämienrechner, welcher stark auf visuelle Elemente setzt. Neben der optischen Attraktivität sticht hier eines heraus: Wechselt man hier die Kasse, erhält man Geld zurück. Monsieur Santé …

weiterlesen »

Gregor Patorski Wie spare ich beim Kassenwechsel auch für andere mit?

Neben privaten Anbietern wie comparis.ch, bonus.ch und dem mit Staatsgeldern finanzierten priminfo.ch (Monsieur Santé berichtete), gibt es auch ein «gallisches Dorf» unter den Prämienrechnern: Der Versicherungsmathematiker  Ansgar John hat mit swupp.ch in seiner Freizeit eine Alternative programmiert, die sich sehen lassen kann. Monsieur Santé findet: Zwei Daumen hoch! Auch dieser Non-Profit-Prämienvergleich bietet den Versicherten einen …

weiterlesen »

Gregor Patorski Wie viel kann ich beim Kassenwechsel sparen?

Neben privaten Anbietern wie comparis.ch und bonus.ch gibt es seit rund einem Jahr auch einen neutralen Prämienrechner des EDI. Hier können sich Versicherte rasch einen Überblick über ihre mögliche Prämienersparnis verschaffen, die sich ihnen bei einem Versichererwechsel auftut. Monsieur Santé findet: Daumen hoch! Der Prämienrechner des EDI (Eidg. Departement des Inneren) bietet den Versicherten einen …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Monsieur Santé gibt Auskunft zum Kassenwechsel

santésuisse rechnet für das Jahr 2013 mit einer «moderaten» Prämienerhöhung von zwei bis drei Prozent. Die Prämienrunde 2014 könnte jedoch eine unerfreuliche Überraschung bringen. Sofern die Prognosen stimmen, wirst Du Dir womöglich spätestens 2014 einmal mehr die Frage stellen: Wie kann ich bei den Prämien sparen? Lohnt sich ein Wechsel der Krankenkasse? Jedes Jahr um …

weiterlesen »