Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Daniel Habegger Gesunde Reserven sind die Sicherheit aller Versicherten

Die Konkurseröffnung gegen die Supra SA zeigt, wie wichtig gesunde Reserven sind. Jetzt müssen die richtigen Schlussfolgerungen gezogen werden. Dies gilt insbesondere für die soziale Grundversicherung. Das gesunde Rückgrat aller Versicherungsmodelle sind kostendeckende Prämien und Reserven, die das gesamte Risiko aller Versicherten über alle versicherten Jahre abdecken. Für die Versicherten in der sozialen Grundversicherung (OKP) besteht …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Was zahlt die Krankenversicherung?

Was bezahlt mir meine Krankenkasse aus der Grundversicherung? Auf den ersten Blick scheint alles klar und doch tauchen immer wieder Fragen auf. Fakt ist, dass nicht alles bezahlt wird, was gut tut und/oder zweckmässig erscheint. Monsieur Santé äussert sich in loser Folge zu konkreten Beispielen. Das Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG) und seine Verordnungen bilden die Grundlage …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Monsieur Santé informiert über Programme für übergewichtige Kinder

Die Anzahl übergewichtiger und adipöser Kinder und Jugendlicher nimmt seit rund 30 Jahren stetig zu. Vor 20 Jahren war in Zürich jedes 8. Kind übergewichtig. 2008 war es schon fast jedes 4. Kind. Inzwischen zählt man in der Schweiz mehr als 250’000 übergewichtige Kinder und Jugendliche. Als Folge der stark steigenden Zahlen und der Forderung nach …

weiterlesen »

Gregor Patorski Wie viel kann ich beim Kassenwechsel sparen?

Neben privaten Anbietern wie comparis.ch und bonus.ch gibt es seit rund einem Jahr auch einen neutralen Prämienrechner des EDI. Hier können sich Versicherte rasch einen Überblick über ihre mögliche Prämienersparnis verschaffen, die sich ihnen bei einem Versichererwechsel auftut. Monsieur Santé findet: Daumen hoch! Der Prämienrechner des EDI (Eidg. Departement des Inneren) bietet den Versicherten einen …

weiterlesen »

Daniel Habegger Eins ins Töpfchen, zwei ins Kröpfchen

Letzte Woche sind Elemente von  Bundesrat Bersets Gegenvorschlag zur Einheitskassen-Initiative in die Medien gelangt. Monsieur Santé nimmt die drei medial erwähnten Elemente unter die Lupe. Einzig der verbesserte Risikoausgleich bringt den Versicherten konkrete Vorteile. Hochrisikopool und die Trennung von Grund- und Zusatzversicherung hätten dagegen negative Auswirkungen auf die Krankenversicherung und für die Versicherten. Ein nochmals verbesserter …

weiterlesen »

Gregor Patorski Die vier Grundpfeiler der Krankenversicherung

Monsieur Santé ruft die vier elementaren Prinzipien in Erinnerung, auf welche sich die obligatorische Krankenpflegeversicherung abstützt: Der allgemeinen Versicherungspflicht, der gegenseitigen Solidarität, der Wahlfreiheit und dem garantierten Zugang zu medizinischen Leistungen. Im Gegensatz zu anderen Sozialversicherungen wird die soziale Krankenversicherung von rund 60 privater Gesellschaften (Krankenversicherern) durchgeführt. Die Organisation der Krankenpflegeversicherung beruht auf vier Grundpfeilern: …

weiterlesen »

Gregor Patorski Kein Gewinn in der Grundversicherung

Jahr für Jahr zeigt die repräsentative Meinungsumfrage sondage santé, dass die Hälfte der Schweizer Bevölkerung nicht weiss, dass die Krankenversicherer in der Grundversicherung keinen Gewinn machen dürfen. Monsieur Santé erklärt den sozialen Charakter der Krankenversicherung. Die obligatorische Krankenpflegeversicherung (Grundversicherung) ist nicht gewinnorientiert. Wenn die Einnahmen die Ausgaben für die Bezahlung der Leistungen und Verwaltungskosten übertreffen, …

weiterlesen »