Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Christophe Kaempf Die Physiotherapie-Tarifstruktur muss überarbeitet werden

Der Bundesrat hat am 22. März 2017 beschlossen in den Physiotherapietarif einzugreifen. santésuisse bedauert, dass die Tarifparteien sich nicht auf eine gemeinsame Tarifstruktur einigen konnten und der Bundesrat diesen Schritt vornehmen muss. Weil sich die Krankenversicherer und Physiotherapeuten nicht über die Tarifstruktur in der Physiotherapie einigen konnten, hat der Bundesrat am 22. März 2017 beschlossen, …

weiterlesen »

Gregor Patorski Schweizer Première: santésuisse-Spitalfinder neu mit Chatbot

santésuisse und das Konsumentenforum kf haben den Spitalfinder gut ein Jahr nach seiner Lancierung einer umfassenden Überarbeitung unterzogen – inklusive einer Auffrischung des Designs. Der Spitalfinder ist neu noch umfassender und nutzerfreundlicher – ohne Transparenz, wissenschaftliche Nachvollziehbarkeit und Innovationskraft zu verlieren. Ein Chatbot, d.h. ein dialogbasierter Assistent, hilft neu bei der Spitalwahl. Die wichtigsten Verbesserungen …

weiterlesen »

Cornelia Meier Mit Carefinder wird ein weiterer Spitalvergleich lanciert

Um das Wichtigste vorwegzunehmen: Der neue Spitalvergleich carefinder hält nicht, was er verspricht: In fünf von angekündigten zwei Schritten gelangt man bestenfalls zu einer Wegbeschreibung zu einem Spital. Ein Vergleich zwischen Spitälern ist nur mühsam zu bewerkstelligen und bringt wenig Nutzen für die Spitalwahl. «Es bleibt zu hoffen, dass hier andere Akteure nicht auch den …

weiterlesen »

Daniel Wiedmer Pflege-Initiative: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Die Volksinitiative des Schweizer Berufsverbands der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) «Für eine starke Pflege» ist zwar gut gemeint, geht aber in die falsche Richtung. Unsere Bundesverfassung regelt die Organisation des Bundes und das Verhältnis von Bund und Kantonen, definiert die Zuständigkeiten und gewährleistet Grundrechte und Bürgerrechte. Bund und Kantone streben Sozialziele an, insbesondere den Zugang …

weiterlesen »

Daniel Habegger Neue Prämienregionen: Zufallsgenerator wäre gerechter gewesen

Münzen werfen wäre treffsicherer, als die vom Eidgenössischen Departement des Inneren (EDI) vorgeschlagene Neueinteilung der Prämienregionen. Nachdem bereits Berechnungen von santésuisse und Kantonen wie Bern, Luzern, Baselland und Zürich die sachliche Korrektheit der Vorschläge bezweifelten, belegt nun eine versicherungsmathematische Analyse das Verdikt: Der Vorschlag des EDI ist unbrauchbar. Die versicherungsmathematische Abteilung eines renommierten Krankenversicherers hat sich …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Die drei meistbeachteten Blog-Beiträge 2016

Am 21. Mai 2012 hat der Blog «Monsieur Santé» bzw. «Madame Santé» das Licht der Welt erblickt. Von Anfang an und mit Freude und Engagement dabei, hat Monsieur Santé Senior bis heute 220 Blog-Beiträge erstellt. Ende 2016 geht er in Pension. Die von den Medien publizierten Themen über das Gesundheitswesen allgemein, insbesondere aber über die sozialen Krankenversicherung kommen …

weiterlesen »

Cornelia Meier QualiCheck: Noch eine Spital-Vergleichsplattform

Mit dem QualiCheck von CSS ist die Welt um eine weitere Qualitätsplattform reicher. Kurzer Kommentar über Sinn und Unsinn zahlreicher unterschiedlicher und doch ähnlicher Plattformen. Zahlreiche Spitalvergleichsportale tummeln sich inzwischen im Netz und stehen den Versicherten für Qualitätsvergleiche zur Verfügung. santésuisse hat bereits im November 2015 das umfassenste Vergleichsportal, den Spitalfinder.ch, ins Internet plaziert. Der neueste …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Die grössten Prämienvergleichsportale im Test

Die günstigste Krankenversicherung zu finden ist heute, dank entsprechender Vergleichsportale kein grosses Problem mehr. Im Herbst, wenn die Prämien für das Folgejahr publiziert werden,  sind die Prämienvergleichsportale besonders gefragt. Monsieur Santé hat die wichtigsten getestet. Dies vorweg: Die ganz grosse Mehrheit der Versicherten ist mit der eigenen Krankenkasse zufrieden. Trotzdem werden im Herbst aus unterschiedlichen Gründen Überlegungen für …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann WZW unter der Lupe – Teil 3: Wirtschaftlichkeit

Die Schweiz verfügt über eine qualitativ hochstehende medizinische Versorgung mit entsprechend hohen Kosten, die sich in den Prämien widerspiegeln. Diese Sachlage versetzt die Krankenversicherer mitten ins Spannungsfeld zwischen den Begehrlichkeiten der Bevölkerung und den Kosten die diese generieren. Inwiefern spielt das vom Gesetzgeber verfügte Kriterium der Wirtschaftlichkeit eine Rolle in diesem Kontext? Was bedeutet das dritte «W» bzw. das Wirtschaftlichkeitsgebot nach Art. 32 Abs. 1 KVG …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann WZW unter der Lupe – Teil 2: Zweckmässigkeit

Im ersten Teil seiner Betrachtungen zu Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit ist Monsieur Santé auf den Begriff «Wirksamkeit» eingegangen. Im zweiten Teil setzt er sich mit dem Begriff «Zweckmässigkeit» auseinander. Was bedeutet Zweckmässigkeit einer Leistung? Wie wird Zweckmässigkeit von den Krankenversicherern interpretiert? «Ist die Behandlung medizinisch klar indiziert, ist sie auch zweckmässig», heisst es kurz und bündig …

weiterlesen »