Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Gut zu wissen

Hier finden Sie wichtiges Grundwissen und nützliche Ratschläge zur Krankenversicherung. Die Basics quasi.

Cornelia Meier Mit Carefinder wird ein weiterer Spitalvergleich lanciert

Um das Wichtigste vorwegzunehmen: Der neue Spitalvergleich carefinder hält nicht, was er verspricht: In fünf von angekündigten zwei Schritten gelangt man bestenfalls zu einer Wegbeschreibung zu einem Spital. Ein Vergleich zwischen Spitälern ist nur mühsam zu bewerkstelligen und bringt wenig Nutzen für die Spitalwahl. «Es bleibt zu hoffen, dass hier andere Akteure nicht auch den …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Die drei meistbeachteten Blog-Beiträge 2016

Am 21. Mai 2012 hat der Blog «Monsieur Santé» bzw. «Madame Santé» das Licht der Welt erblickt. Von Anfang an und mit Freude und Engagement dabei, hat Monsieur Santé Senior bis heute 220 Blog-Beiträge erstellt. Ende 2016 geht er in Pension. Die von den Medien publizierten Themen über das Gesundheitswesen allgemein, insbesondere aber über die sozialen Krankenversicherung kommen …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Die grössten Prämienvergleichsportale im Test

Die günstigste Krankenversicherung zu finden ist heute, dank entsprechender Vergleichsportale kein grosses Problem mehr. Im Herbst, wenn die Prämien für das Folgejahr publiziert werden,  sind die Prämienvergleichsportale besonders gefragt. Monsieur Santé hat die wichtigsten getestet. Dies vorweg: Die ganz grosse Mehrheit der Versicherten ist mit der eigenen Krankenkasse zufrieden. Trotzdem werden im Herbst aus unterschiedlichen Gründen Überlegungen für …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Kinderprämien 2017: Eltern werden zur Kasse gebeten – was sind die Gründe?

Bundesrat Berset hat es angekündigt: Die Prämien für Kinder steigen 2017 durchschnittlich um 6.6%. Das ist mehr als der prozentuale Anstieg der Prämien der Erwachsenen. Warum? Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) liegt der Grund darin, dass seit 2013 die Prämieneinnahmen für Kinder die Kosten der medizinischen Behandlung nicht mehr zu decken vermochten. Mit dieser prozentual …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Gesundheits-Checks: Sinn oder Unsinn? – 2. Teil

Das Gesundheitsbewusstsein ist mitunter ein wichtiger Faktor, der über die Bereitschaft, sich einem Gesundheit-Checks zu unterziehen oder nicht, entscheidet. Oder spielt womöglich das Alter auch eine entscheidende Rolle? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand dieses zweiten Blog-Beitrages über den Check-up bzw. den Gesundheits-Check. Sinnvolle präventive Untersuchungen bei Menschen, die nicht an Symptomen einer Krankheit leiden, sind heutzutage allgemein …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Versicherte haben immer noch genügend Zeit ihre Grund- und Zusatzversicherungen zu wechseln

Einige Krankenversicherungs-Experten haben medial behauptet, dass es den Versicherten schade, dass die Krankenversicherer die provisorischen Prämien nicht mehr kommunizieren dürfen. Monsieur Santé nimmt diese Aussage unter die Lupe und beruhigt: Auch mit der Änderung durch das Aufsichtsgesetz haben Versicherte genügend Zeit für einen Wechsel. «Geheimniskrämerei um Krankenkassenprämien» lautet der Titel eines Ende August erschienenen Artikels …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Gesundheits-Checks: Sinn oder Unsinn? – 1. Teil

Gesundheits-Checks (auch Check-ups oder Vorsorgeuntersuchungen genannt) sind eigentlich Untersuchungen an gesunden Menschen und à priori nicht kassenpflichtig. Dennoch, welchen Anteil haben sie an den stetig steigenden Gesundheitskosten? Welche sind sinnvoll und welche nicht? Antworten aus vertrauensärztlicher Sicht auf diese und weitere Fragen liefert dieser Beitrag.  In einem früheren Beitrag hat sich Monsieur Santé mit der Frage: «Warum werden Check-ups …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Spitex oder Pflegeheim? Teil 2: Kriterien der Leistungspflicht

Frau B. kann den Haushalt nicht länger selbständig erledigen. Sie ist pflegebedürftig, möchte aber noch möglichst lange in ihrer Wohnung bleiben. Statt eines Aufenthaltes in einem Alters- und Pflegeheim wählt sie die Betreuung zu Hause (Spitex). Die Kosten erweisen sich jedoch deutlich höher als diejenigen des Pflegeheimes. Die Folge: der zuständige Krankenversicherer kürzt seine Leistungen auf die …

weiterlesen »

Gregor Patorski Die zehn meistgesuchten Krankheitsbilder im Spitalfinder

Seit neun Monaten gibt es mit dem santésuisse-spitalfinder den ersten verständlichen und vollständigen Qualitätsvergleich von Schweizer Akutspitälern. Er wird von Schweizer Versicherten auch rege genutzt, um sich generell über die Qualität eines Spitals zu informieren oder im Speziellen gezielt nach einem Krankheitsbild zu suchen, um sich vor einer anstehenden Operation zu informieren. Monsieur Santé gibt …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Spitex oder Pflegeheim? – Teil 1: Unterschiede

  Frau B. kann den Haushalt nicht länger selbständig erledigen. Sie ist pflegebedürftig, möchte aber noch möglichst lange in ihrer Wohnung bleiben. Statt eines Aufenthaltes in einem Alters- und Pflegeheim wählt sie daher die Betreuung zu Hause (Spitex). Der Entscheid ist Frau B. nicht leicht gefallen. Insbesondere die hohen Kosten und die damit verbundene Frage der Finanzierung und …

weiterlesen »