Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Paul Rhyn

Monsieur Santé ist
Paul Rhyn

Seit über 15 Jahren beschäftige ich mich beruflich mit dem Gesundheitswesen. Als Leiter Publizistik bei santésuisse versuche ich die vielen Facetten unseres Gesundheitswesens und der Krankenversicherung in die Bevölkerung zu tragen.

Paul Rhyn Zu viele Stellschrauben

Die Regulierungsdichte auf Bundes- und Kantonsebene im Gesundheitswesen ist hoch, Tendenz steigend. Mit zahlreichen Einzelmassnahmen wird versucht, Nachfrage und Angebot von medizinischen Leistungen in Übereinstimmung zu bringen.  Erfolgversprechender sind qualitätsorientierte Ansätze wie beispielsweise ambulante Pauschalen, welche die Vergütung von Leistungen vom Zeitaufwand entkoppeln, dafür aber mit der Qualität verknüpfen. Link zum ausführlichen Artikel  

weiterlesen »

Paul Rhyn Ein milliardenteurer Wunschzettel

Aktuelle und geplante Vorhaben und Reformen könnten nach Schätzungen von santésuisse die Prämienzahlerinnen und -zahler jährlich mit erheblichen zusätzlichen Kosten belasten. Um den Kostenanstieg wirksam zu dämpfen, ist Zurückhaltung bei der Erfüllung von teuren Sonderwünschen angezeigt. Link zum ausführlichen Artikel

weiterlesen »

Paul Rhyn Revision des Ärztetarifs TARMED: Es drohen 10 Prozent höhere Prämien

Die Vergütung der ambulant erbrachten medizinischen Leistungen in den Arztpraxen und Spitälern soll überarbeitet werden. Soweit sind sich Ärzte, Spitäler und Krankenversicherer einig. santésuisse lehnt den von der Ärztevereinigung FMH und dem Spitalverband H+ ausgearbeiteten Vorschlag ab, weil jährliche Mehrkosten von über drei Milliarden Franken drohen. Nach zwölf Jahren Tarifanwendung sind die Gesamtkosten des ambulanten …

weiterlesen »