Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Cornelia Meier So gut, wie die Daten es zulassen: Spitalfinder.ch

Mit dem Spitalfinder möchte santésuisse zusammen mit dem Konsumentenforum einen Schritt in Richtung mehr Transparenz im Spitalwesen gehen. Bei all seinen Vorzügen ist kann auch der Spitalfinder nur so gut sein, wie es die verfügbare Datenlage zulässt. Seit der Einführung der neuen Spitalfinanzierung im Jahr 2012 gilt die freie Spitalwahl. Allerdings fehlen den Versicherten in der …

weiterlesen »

Spitalfinder_Portalvergleich_2016-03-24.JPG

Mit dem Spitalfinder möchte santésuisse zusammen mit dem Konsumentenforum einen Schritt in Richtung mehr Transparenz im Spitalwesen gehen. Bei all seinen Vorzügen ist kann auch der Spitalfinder nur so gut sein, wie es die verfügbare Datenlage zulässt.

Seit der Einführung der neuen Spitalfinanzierung im Jahr 2012 gilt die freie Spitalwahl. Allerdings fehlen den Versicherten in der Regel die Informationen, um das für sie geeignete Spital zu wählen. Die gegenwärtig vorhandenen Qualitätsinformationen zu den Spitälern befinden sich an verschiedenen Orten und dort erst noch kaum auffindbar und für Laien nur schwer verständlich. Mit dem Spitalfinder geht santésuisse zusammen mit dem konsumentenforum einen Schritt in Richtung mehr Transparenz im Schweizer Spitalwesen. Öffentlich verfügbare Informationen zur Ergebnisqualität werden auf einer einzigen Plattform gebündelt und für den Nutzer lesbar und verständlich dargestellt. Mit dem Spitalfinder kann man sich gut die publizierten Qualitätsindikatoren eines Spitals zu informieren.

Die Blogserie zum Thema Vergleichsportale hat gezeigt, dass der Spitalfinder klare Vorzüge hat. Gleichzeitig hat aber auch der Spitalfinder als Entscheidungsinstrument bei der Spitalwahl seine Grenzen. Dies insbesondere in Bezug auf den Anspruch, die Behandlungsqualität eines Spitals vollständig abzubilden. Die hier publizierten Qualitätsindikatoren der Spitäler decken bestenfalls Teilaspekte der gesuchten medizinischen Behandlungsqualität ab.

Die im Spitalfinder publizierten Qualitätsindikatoren können bei der Spitalwahl eine Hilfestellung bieten, nicht aber die Entscheidung abnehmen. Die durch die Qualitätsindikatoren abgebildete Behandlungsqualität ist aber nur ein Faktor unter vielen, der für die Spitalwahl in Betracht gezogen werden sollte: Für manche ist die geographische Nähe eines Spitals wichtig, für andere steht aufgrund der kantonalen Preisunterschiede von Spitalbehandlungen die Frage der Versicherungsdeckung im Vordergrund. Empfehlungen des einweisenden Arztes sowie Erfahrungsberichte geben häufig den Ausschlag. Der Spitalfinder dient als Gegencheck und hilft dabei, alle Entscheidungsfaktoren sorgfältig gegeneinander abzuwägen.

Frühere Blogbeiträge dieser Serie zu Vergleichsplattformen:

 

 

Madame Santé ist
Cornelia Meier

Ich bin seit Oktober 2013 im Ressort Projekte und Grundlagen bei santésuisse tätig

Man findet mich auch auf XING.