Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Cornelia Meier welches-spital.ch: Schleierhafte Rangliste

Auf der Plattform «welches-spital.ch» wird eine einfache Bedienung und eine verständliche Darstellung des Spitalrankings grossgeschrieben. Dies jedoch auf Kosten der Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Auf dem deutschsprachigen Portal welches-spital.ch basiert das Ranking der Akutspitäler auf öffentlich verfügbaren Qualitätsindikatoren. Zuoberst auf der Bestliste erscheinen Spitäler, die auf einer Skala von 0-5 die höchste Sternwertung erreichen. Die Sternwertung …

weiterlesen »

Spitalfinder_Portalvergleich_5_2016-02-17 (3)

Auf der Plattform «welches-spital.ch» wird eine einfache Bedienung und eine verständliche Darstellung des Spitalrankings grossgeschrieben. Dies jedoch auf Kosten der Transparenz und Nachvollziehbarkeit.

Auf dem deutschsprachigen Portal welches-spital.ch basiert das Ranking der Akutspitäler auf öffentlich verfügbaren Qualitätsindikatoren. Zuoberst auf der Bestliste erscheinen Spitäler, die auf einer Skala von 0-5 die höchste Sternwertung erreichen. Die Sternwertung hängt ab von den Daten zur Patientenzufriedenheit und Wundinfektionsraten des ANQ, den BAG-Daten zur Personaldichte der Ärzte und der Pflege, den BAG-Daten zu den Fallzahlen und der Sterblichkeit sowie einer Gewichtung der Indikatoren, die vom Nutzer selber vorgenommen werden kann.

 Wie der Spitalfinder hat auch welches-spital.ch den Anspruch, die für Laien oftmals auf verschiedenen Portalen verteilten und komplizierten Qualitätsinformationen zu bündeln und verständlich darzustellen. Dies wird umgesetzt, indem vorhandenen Qualitätsindikatoren kombiniert und in einer einzigen Sternwertung komprimiert werden. Der Nutzer entscheidet, welche Qualitätsindikatoren in die Sternwertung einfließen. Im Bereich der Akutspitäler ist der Spitalfinder allerdings klar umfangreicher, denn die Informationen zur Häufigkeit von Stürzen und Drückgeschwüren fehlen bei welches-spital.ch. Aus der Perspektive der Kriterien «Überblick» und «Vollständigkeit» ist die Plattform aber insgesamt gelungen: Sie ist einfach bedienbar und die «besten» Akutspitäler rasch bestimmt.

Methodisch und in Bezug auf die Datentransparenz weist die Plattform hingegen große Defizite auf.

  • Trotz methodischen Erläuterungen ist die Berechnung der Sternwertung etwas undurchsichtig. Insbesondere, wenn durch den Nutzer mehrere Qualitätsindikatoren als «wichtig» oder «sehr wichtig» eingestuft werden, ist nicht ganz klar, wie ein Akutspital zuoberst auf die Liste gelangt. Wie die Rangliste zustande kommt, ist somit nicht gänzlich nachvollziehbar und überprüfbar.
  • Die Plattform stützt sich auf öffentlich verfügbare Qualitätsindikatoren und Daten. Durch die Transformation der Indikatoren, die Gewichtungen und Indexierungen werden die Daten modifiziert, um diese in eine einheitliche Skala zu bringen. Weder kann auf die zugrundeliegenden Daten noch auf die Berechnungen der Sternwertungen zugegriffen werden. Diese Daten- und Methodentransparenz wäre essentiell, um die Plattform adäquat beurteilen und validieren zu können.
  • Es fehlen Angaben zur statistischen Signifikanz der beobachteten Unterschiede in den Sternwertungen in Abhängigkeit der Anzahl Teilnehmer an der Umfrage. Für die Aussagekraft eines Spitalvergleichs wäre eben diese Angabe besonders wichtig.

Leider sind die Plattformbetreiber auch auf Anfrage nicht bereit, detaillierte Hintergrundinformationen zum zugrundliegenden methodischen Vorgehen zu geben.

Aus methodischer Sicht handelt es sich bei welches-spital.ch also um eine Blackbox. Der Spitalfinder ist im Gegensatz zu welches-spital.ch in Bezug auf die Kriterien Nutzerfreundlichkeit und Transparenz deutlich ausgewogener. Der Spitalfinder stützt sich auf öffentlich verfügbare Daten und stellt diese verständlich dar. Gleichzeitig wird aber auf jegliche Modifikation der Qualitätsindikatoren verzichtet, so dass die Daten überprüfbar bleiben.

Madame Santé ist
Cornelia Meier

Ich bin seit Oktober 2013 im Ressort Projekte und Grundlagen bei santésuisse tätig

Man findet mich auch auf XING.