Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Cornelia Meier Neuheit: spitalfinder.ch

Der Spitalfinder von santésuisse und vom Konsumentenforum ist seit heute online und erlaubt dem Versicherten, sich über die Patientenzufriedenheit und Behandlungsqualität in Schweizer Akutspitäler zu informieren. Dargestellt werden die Qualitätsindikatoren Fallzahlen, Sterblichkeit, Patientenzufriedenheit, Wundinfekte, Stürze und Druckgeschwüre. Eine kurze Beschreibung der verfügbaren Qualitätsindikatoren soll den Einstieg in die Plattform erleichtern. Fallzahl: Die Fallzahl drückt aus, …

weiterlesen »

spitalfinderDer Spitalfinder von santésuisse und vom Konsumentenforum ist seit heute online und erlaubt dem Versicherten, sich über die Patientenzufriedenheit und Behandlungsqualität in Schweizer Akutspitäler zu informieren. Dargestellt werden die Qualitätsindikatoren Fallzahlen, Sterblichkeit, Patientenzufriedenheit, Wundinfekte, Stürze und Druckgeschwüre. Eine kurze Beschreibung der verfügbaren Qualitätsindikatoren soll den Einstieg in die Plattform erleichtern.

Fallzahl:
Die Fallzahl drückt aus, wie viele Behandlungen bei einem bestimmten Krankheitsbild durchgeführt wurden. Eine hohe Fallzahl suggeriert viel Übung und Erfahrung in einem Spital, was mit besseren Behandlungsergebnissen einhergeht.

Sterblichkeit:
Eine niedrige Sterblichkeit lässt auf eine hohe medizinische Behandlungsqualität in einem Spital schliessen. Ein Wert grösser als 1 bedeutet, dass das Spital schlechter als erwartet abschneidet, ein Wert kleiner als 1 bedeutet demgegenüber, dass ein Spital besser als erwartet abschneidet. Ist die Fallzahl zu klein, um einen aussagekräftigen Wert zu berechnen oder wurden keine Patienten mit einem bestimmten Krankheitsbild behandelt, wird kein Wert (« – ») für die Sterblichkeit ausgewiesen.

Patientenzufriedenheit:
Die Patientenzufriedenheit widerspiegelt die subjektive Beurteilung der medizinischen Versorgung durch die Patienten. Ein grüner Farbpunkt bedeutet, dass das Spital bessere Zufriedenheitswerte als der Durchschnitt der Spitäler erreicht. Ein roter Farbpunkt bedeutet, dass das Spital einen klar schlechteren Zufriedenheitswert gegenüber dem Durchschnitt aufweist. Ein grauer Farbpunkt bedeutet, dass sich die Patientenzufriedenheit in einem Spital nicht nennenswert vom Gesamtdurchschnitt unterscheidet.

Wundinfekte:
Bei Wundinfekten wird die Rate von Wundinfektionen nach verschiedenen ausgewählten Operationen gezeigt. Ein roter Farbpunkt bedeutet, dass das Spital eine höhere Infektionsrate als der Schnitt der Spitäler aufweist, ein grüner Farbpunkt bedeutet, dass das Spital eine tiefere Infektionsrate als der Schnitt der Spitäler ausweist. Bei einem grauen Farbpunkt gibt es keinen nennenswerten Unterschied zu den restlichen Spitälern. Die Spitäler können aus einer Liste von Eingriffen mindestens drei auswählen, bei denen sie eine Infektionserfassung durchführen möchten. Wird keine Infektionsmessung durchgeführt, wird dies mit einem fehlenden Wert gekennzeichnet (« – »).

Stürze:
Der Indikator Sturz gibt Hinweise auf die Sturzvorkommnisse in einem Spital. Ein roter Farbpunkt bedeutet, dass die Patienten in einem Spital häufiger stürzen als der Schnitt der Spitäler. Ein grüner Farbpunkt bedeutet, dass Stürze im Vergleich zum Schnitt der Spitäler seltener vorkommen. Bei einem grauen Farbpunkt gibt es keinen nennenswerten Unterschied zu den restlichen Spitälern. Ist kein Messwert für ein Spital vorhanden, wird dies gekennzeichnet (« – »).

Druckgeschwüre:
Der Indikator Druckgeschwüre gibt Hinweise auf die Häufigkeit von Druckgeschwüren in einem Spital, einerseits für alle Arten von Druckgeschwüren und andererseits nur für die schweren Druckgeschwüre. Ein Druckgeschwür ist eine lokale Schädigung von Haut und dem darunterliegenden Gewebe durch erhöhten Druck. Bettlägerige Menschen sind besonders anfällig für Druckgeschwüre. Ein roter Farbpunkt bedeutet, dass in einem Spital häufiger Druckgeschwüre zu beobachten sind als im Schnitt der Spitäler. Ein grüner Farbpunkt bedeutet, dass das Spital besser als der Durchschnitt abschneidet. Bei einem grauen Farbpunkt treten Druckgeschwüre gleich häufig auf, wie bei den restlichen Spitälern. Ist kein Messwert für ein Spital vorhanden, wird dies gekennzeichnet (« – »).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Probieren Sie den Spitalfinder aus und finden Sie das Spital Ihrer Wahl!

Madame Santé ist
Cornelia Meier

Ich bin seit Oktober 2013 im Ressort Projekte und Grundlagen bei santésuisse tätig

Man findet mich auch auf XING.