Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Nadine Glaus Bei einer Einheitskasse werden Ärzte weniger effizient kontrolliert

Die Leserforen der Zeitungen sind voller Beiträge zur Einheitskasse und deren Vorteilen. Einen Punkt müssen wir an dieser Stelle aufgreifen: Die Einheitskasse bedeutet nicht, dass Ärzte effizienter kontrolliert werden als dies bis anhin der Fall ist. Denn die Krankenversicherer sind gemäss Krankenversicherungsgesetz in der Pflicht, die Wirtschaftlichkeit von abgerechneten Leistungen zu prüfen und Massnahmen gegen …

weiterlesen »

Sasis_4714_OF

Die Leserforen der Zeitungen sind voller Beiträge zur Einheitskasse und deren Vorteilen. Einen Punkt müssen wir an dieser Stelle aufgreifen: Die Einheitskasse bedeutet nicht, dass Ärzte effizienter kontrolliert werden als dies bis anhin der Fall ist. Denn die Krankenversicherer sind gemäss Krankenversicherungsgesetz in der Pflicht, die Wirtschaftlichkeit von abgerechneten Leistungen zu prüfen und Massnahmen gegen unwirtschaftlich-arbeitende Leistungserbringer zu ergreifen.

Die Krankenversicherer haben santésuisse beauftragt, in ihrem Namen bei frei praktizierenden Ärzten Wirtschaftlichkeitsprüfungen, sogenannte Pauschalbeanstandungsverfahren, durchzuführen. santésuisse hat diesen Auftrag im Rahmen einer Dienstleistungsvereinbarung an tarifsuisse ag übertragen. Das Ziel dieser sogenannten santésuisse Wirtschaftlichkeitsprüfungen (SWP) ist es, Ärzte zu erkennen, deren Kosten pro Patient signifikant über dem Durchschnitt liegen.

Wirtschaftlichkeitsprüfungen sind ein wichtiges Instrument zur Sicherstellung der Kosteneffizienz von medizinischen Leistungen, die zu Lasten der Grundversicherung abgerechnet werden. So werden die unwirtschaftlich-arbeitenden Ärzte kontrolliert und selektioniert. Die Wirtschaftlichkeitsprüfungen beruhen auf Daten, die gesamtschweizerisch nach einheitlichen Standards erhoben und mit statistischen Methoden gerechnet werden.

Die SASIS AG bereitet diese Daten für die Krankenversicherer resp. für die Wirtschaftlichkeitsexperten auf. Die SASIS AG, mit 100% Abdeckung (mit allen Krankenversicherern)ca. 20‘000 Ärzten, die kontrolliert werden, wovon etwa 2‘500 statistisch auffällig sind, liefert die Daten an tarifsuisse ag zur Bearbeitung. So können schweizweit „Äpfel mit Äpfeln“ verglichen werden.

Die Abläufe der Wirtschaftlichkeitsprüfungen wurden im Blog bereits ausführlich erläutert:

Madame Santé ist
Nadine Glaus

Seit 2010 bin ich bei der SASIS AG  tätig. Ich betreue das SASIS Web-Portal und koordiniere die Kommunikationsmittel.

Man findet mich auch bei Xing, Google+, Twitter und  Facebook.