Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Gregor Patorski Die drei Top-Artikel des Jahres 2013

Monsieur und Madame Santé blicken auf ein bewegtes zweites Jahr als aktive Blogger zurück. Welche Artikel sind in den letzten zwölf Monaten auf besonderes Interesse bei den Leserinnen und Lesern gestossen? Was aber wichtiger ist: Was fehlt? Zu welchen Themen sollen wir im 2014 vermehrt bloggen? Feedback erwünscht! Das Jahr 2013 neigt sich seinem Ende …

weiterlesen »

Monsieur und Madame Santé blicken auf ein bewegtes zweites Jahr als aktive Blogger zurück. Welche Artikel sind in den letzten zwölf Monaten auf besonderes Interesse bei den Leserinnen und Lesern gestossen? Was aber wichtiger ist: Was fehlt? Zu welchen Themen sollen wir im 2014 vermehrt bloggen? Feedback erwünscht!

Das Jahr 2013 neigt sich seinem Ende entgegen. Ein kleiner Blick zurück auf die drei meistgelesenen Artikel des Jahres:

  • Platz Drei belegt der Beitrag Datenschutz: Notwendiges Übel oder Segen? Hier berichteten wir, dass bei der Ausbildung zu Krankenversicherungsfachmännern und -frauen auch auf diesen Punkt grosser Wert gelegt wird. santésuisse sorgt mit seinen Ausbildungsangeboten also dafür, dass die Versicherten als Kunden bestens von den Mitarbeitern Ihrer Krankenversicherung betreut werden. Diese sorgen auch dafür, dass mit Ihrem Geld, den bezahlten Prämien, sorgsam umgegangen wird.
  • Aufs Treppchen geschafft und nur ganz knapp auf Rang 2 verwiesen wurde das dritte der drei Erklärvideos von Monsieur Santé: Monsieur Santé erklärt die Einheitskasse In diesem Video wird gezeigt, dass eine Einheitskasse zu immensen Wartezeiten für die Patienten und zu Schuldenbergern führen würde. Eine Einheitskasse führt zu
    • der Abschaffung der Wahlfreiheit und nimmt den Versicherten so die Selbstbestimmung
    • deutlich höheren Kosten
    • einer qualitativen Verschlechterung unseres Gesundheitssystems mit längeren Wartezeiten.

  • Der Beitrag mit dem grössten Leserzuspruch beschäftigte sich mit der Arztrechnung, dem unbekannten Wesen. In diesem Beitrag wurde der Aufbau einer Arztrechnung erklärt. Mit dieser Handreichung können Versicherte ganz einfach selber kontrollieren, ob die ärztliche Behandlung auch korrekt auf der Rechnung abgebildet wurde. Unser verdienter Jahressieger!

Welche Themen wurden noch nicht oder zu wenig angesprochen? Worüber würdest Du gerne, liebe Leserin, lieber Leser,  mehr erfahren? Was interessiert Euch? Wir sind gespannt auf Euer Feedback und werden gerne im neuen Jahr darauf eingehen!

Monsieur und Madame Santé wünschen allen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2014. Viel Glück und vor allem gute Gesundheit.

Monsieur Santé ist
Gregor Patorski

Ich arbeite als Denktanker & Wortwirker bei santésuisse im Bereich Web 1.0 & Web 2.0. 

Man findet mich auch bei Xing, Google+, Twitter, LinkedIn und Facebook.