Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Gregor Patorski Video: Monsieur Santé erklärt die Prämienhöhe

Zweiter Teil unserer Video-Blogserie «Monsieur Santé erklärt…». In drei kurzen Videos erklärt Monsieur Santé Themen aus dem Gesundheitssystem. Heute zeigt er, dass die Prämien den Kosten entsprechen und wie die Krankenkassen Mehrkosten in Milliardenhöhe verhindern. Von der gesamten Prämie werden über 95 Prozent benötigt, um die Kosten für die medizinischen Leistungen zu decken, welche durch …

weiterlesen »

Zweiter Teil unserer Video-Blogserie «Monsieur Santé erklärt…». In drei kurzen Videos erklärt Monsieur Santé Themen aus dem Gesundheitssystem. Heute zeigt er, dass die Prämien den Kosten entsprechen und wie die Krankenkassen Mehrkosten in Milliardenhöhe verhindern.

Von der gesamten Prämie werden über 95 Prozent benötigt, um die Kosten für die medizinischen Leistungen zu decken, welche durch die Versicherten beansprucht werden. Nur knapp 5 Prozent sind Verwaltungskosten der Kassen. Die Kosten errechnen sich aus der Menge an Leistungen multipliziert mit deren Preis. Hier kämpfen die Krankenversicherer für möglichst günstige Preise. So werden dank dem Einsatz der Krankenversicherer folgende Einsparungen für die Prämienzahlenden erreicht:

  • 130 Mio. Fr. jährlich Präventionseffekt durch Wirtschaftlichkeitsprüfungen bei Ärzten durch santésuisse
  • 240 Mio. Fr. im Jahr 2012 durch die Überprüfung der Medikamentenpreise des BAG dank des Auslandspreisvergleichs von santésuisse
  • 300 Mio. Fr. im Jahr 2013 durch Tarifverhandlungen von tarifsuisse ag mit den Leistungserbringern (Ärzte, Spitäler, etc.)
  • 1 bis 2 Milliarden Fr. jährlich Rechnungskontrolle der Arzt- und Spitalrechnungen durch die Krankenversicherer

Im ersten Video erklärte Monsieur Santé den Kassenwechsel und stellte einen Franchisenrechner und Musterbriefe für die Versicherten  zur Verfügung.

Die Videos gibt es in unserem YouTube-Kanal auch in Französisch und Italienisch.

 

Monsieur Santé ist
Gregor Patorski

Ich arbeite als Denktanker & Wortwirker bei santésuisse im Bereich Web 1.0 & Web 2.0. 

Man findet mich auch bei Xing, Google+, Twitter, LinkedIn und Facebook.