Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Nadine Glaus Sieben «Must Knows» zu Notfalldaten und Versichertenkarte

In der Schweiz bestehen bereits rechtliche Grundlagen für die Speicherung der medizinischen Notfalldaten auf der Versichertenkarte. Welche sieben Sachen zu den Notfalldaten sollten die Versicherten und Patienten kennen? Unsere neue Madame Santé verrät es. Was sind medizinische Notfalldaten? Es handelt sich um Daten über Krankheit, Unfallfolgen, Transplantationsdaten, Allergien, Reaktionen, Medikationen, Impfungen, Blutgruppe, Transfusionen, Informationen zur Patientenverfügung, Organspende …

weiterlesen »

Build hospital

In der Schweiz bestehen bereits rechtliche Grundlagen für die Speicherung der medizinischen Notfalldaten auf der Versichertenkarte. Welche sieben Sachen zu den Notfalldaten sollten die Versicherten und Patienten kennen? Unsere neue Madame Santé verrät es.

Was sind medizinische Notfalldaten?
Es handelt sich um Daten über Krankheit, Unfallfolgen, Transplantationsdaten, Allergien, Reaktionen, Medikationen, Impfungen, Blutgruppe, Transfusionen, Informationen zur Patientenverfügung, Organspende Ausweis und Angaben zu den Kontaktpersonen.

Sind auf der Versichertenkarte alle meine Krankheiten und Behandlungen gespeichert?
Nein, die Versichertenkarte, welche jeder Versicherte von seiner Versicherung erhält, speichert weder Ihre Krankengeschichte noch medizinische Ergebnisse und Behandlungen. Es handelt sich nur um notwendige Informationen und Hinweise, welche in einem medizinischen Notfall von Nutzen sein können.

Wie können die Notfalldaten auf die Versichertenkarte geschrieben werden?
Die Organisationen, welche den Versicherten die Beschreibung ihrer medizinischen Notfalldaten anbieten, werden auf einer Liste geführt: Diese Liste finden sich auf der Website der SASIS AG, einer 100%-Tochter von santésuisse.

Was mache ich, wenn mein Hausarzt diese Dienstleistung nicht anbietet?
Der Hausarzt kann ein Formular mit den Notfallinformationen ausfüllen und inhaltlich bestätigen. Damit gehen Sie zu einem Arzt, der diese Dienstleistung anbietet. Sie können auch ihre verschiedenen bestehenden medizinischen Ausweise mitbringen.

Wer darf auf die medizinischen Notfalldaten auf der Versichertenkarte zugreifen?
Der Zugriff ist nur von zugelassenen medizinischen Leistungserbringern möglich. Diese benötigen einen persönlichen elektronischen Leistungserbringer-Nachweis (eLENA) mit einem Sicherheits-Zertifikat. Der Versicherte erteilt die Berechtigung zusätzlich mit der Übergabe der Karte. – Die Versicherer haben keine Möglichkeit, auf die Notfalldaten zuzugreifen.

Welche medizinischen Leistungserbringer können die Notfalldaten bereits lesen?
Die Anwendungen bei den Notfallabteilungen der Spitäler sind in Vorbereitung. Die entsprechenden technischen Voraussetzungen bestehen seit Oktober 2012. Deshalb wird derzeit noch empfohlen, bei der Beschreibung der Notfalldaten zusätzlich einen Papier-Ausdruck zu erstellen, damit alle medizinischen Leistungserbringer die Notfalldaten lesen können.

Was passiert mit den Notfalldaten, wenn ich die Versichertenkarte verliere oder den Versicherer wechsle?
Die Notfalldaten müssen auf der neuen Versichertenkarte erneut gespeichert werden. Dies geschieht anhand der elektronischen Datensicherung beim beschreibenden Arzt oder durch eine neue Erfassung anhand des Papier-Ausdrucks.

Madame Santé ist
Nadine Glaus

Seit 2010 bin ich bei der SASIS AG  tätig. Ich betreue das SASIS Web-Portal und koordiniere die Kommunikationsmittel.

Man findet mich auch bei Xing, Google+, Twitter und  Facebook.