Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Inge Bohmüller Mitte Jahr die Krankenkasse wechseln? Geht das überhaupt?

Bald ist es wieder soweit! Ende März ist die Kündigungsfrist der Obligatorischen Grundversicherung per 30. Juni. Dieses Jahr liegt dieses Datum etwas speziell, da der 31. März ein Sonntag ist. Als Frist gilt der letzte Arbeitstag; dies wäre also der Freitag. Genau dieser Tag fällt in diesem Jahr jedoch auf einen Feiertag, den Karfreitag. Deshalb muss die Kündigung dieses Jahr bereits am Donnerstag, …

weiterlesen »

ZeitnotBald ist es wieder soweit! Ende März ist die Kündigungsfrist der Obligatorischen Grundversicherung per 30. Juni. Dieses Jahr liegt dieses Datum etwas speziell, da der 31. März ein Sonntag ist. Als Frist gilt der letzte Arbeitstag; dies wäre also der Freitag. Genau dieser Tag fällt in diesem Jahr jedoch auf einen Feiertag, den Karfreitag. Deshalb muss die Kündigung dieses Jahr bereits am Donnerstag, 28. März im Besitze der Krankenversicherung sein!

Kürzlich im Zug konnte ich einer Unterhaltung, ja beinahe einem Streit, zwischen zwei Personen beiwohnen. Die ältere der beiden Damen erzählte, dass sie ihre Krankenversicherung per 30. Juni gekündigt hat, weil sie sich da nicht mehr gut betreut fühlte und per 1. Juli zu einer kundenfreundlicheren Kasse wechseln werde. Die jüngere der beiden wollte ihr dies partout nicht glauben! Dies gehe nicht, meinte sie, ein Wechsel gehe nur auf Anfang Jahr.

Wechseln Mitte Jahr: Geht das überhaupt?
Was stimmt nun? Eigentlich haben beide recht! Nicht alle Versicherten können nämlich auf Mitte Jahr ihre obligatorische Grundversicherung wechseln! Dies ist im Krankenversicherungsgesetz (KVG) Artikel 7 entsprechend geregelt. Wechseln auf Mitte Jahr kann nur, wer die „normale“ obligatorische Grundversicherung, ohne Einschränkung der Arztwahl wie Hausarztmodell, HMO oder Telefonmodell, abgeschlossen hat. Auf Mitte Jahr wechseln kann zudem nur, wer die ordentliche Franchise von CHF 300.- abgeschlossen hat. Alle Versicherten, welche eine höhere Franchise abgeschlossen haben und/oder ein Versicherungsmodell mit eingeschränkter Wahl der Leistungserbringer haben, können die obligatorische Grundversicherung nur auf Beginn eines neuen Jahres wechseln. Selbstverständlich gibt es Ausnahmen, z.B. bei einer unterjährigen Prämienerhöhung, oder, wenn die versicherte Person aus dem Tätigkeitsgebiet der bisherigen Krankenversicherung wegzieht.

Madame Santé schlichtet Streit
Ich gab mich den beiden Damen als Madame Santé zu erkennen und habe die Sachlage geklärt. Sie wollten danach natürlich noch allerlei wissen, z.B. was passiert, wenn im ersten Halbjahr bereits Leistungen bezogen wurden. Selbstverständlich wird die neue Krankenkasse bereits bezahlte Franchisen und Kostenbeteiligungen anrechnen. Die Versicherten müssen diese Beträge nicht doppelt bezahlen. Auch kein Problem stellt dar, falls jemand in Behandlung ist. Die Frage, wie es aussieht bei Versicherten, welche Prämienverbilligungen erhalten, konnte ich ebenso beantworten, dass ein Kassenwechsel ohne Folgen für die Versicherten abläuft. Die Zugfahrt verging wie im Fluge und spätestens beim Aussteigen waren die beiden wieder die besten Freundinnen.

Wie beim Wechsel Ende Jahr, müssen selbstverständlich auch auf Mitte Jahr sämtliche offenen Prämien und Kostenbeteiligungen bezahlt sein. Und die neue Kasse muss der bisherigen rechtzeitig die Bestätigung über die lückenlose Weiterversicherung zukommen lassen.

Sie sind mit Ihrer Krankenversicherung rundum zufrieden? Dies freut mich natürlich. In diesem Fall bleiben Sie dieser am besten einfach treu! Im Vergleichsrechner des Bundes Priminfo finden Sie mögliche Alternativen, der Vergleichsrechner von Comparis, vergleicht auch die Servicequalität der Kassen.

Madame Santé ist
Inge Bohmüller

Seit 1997 bin ich in der Krankenversicherungsbranche tätig und seit Februar 2011 bei santésuisse zuständig als Projektleiterin für die Lehrgänge Berufsprüfung und Höhere Fachprüfung. Früher stellte ich als Bahnbetriebsdisponentin die Weichen für die Züge. Heute stelle ich sie für die Zukunft unserer kompetenten Krankenversicherungsfachleute und -experten!

Man findet mich auch auf XING und LinkedIn.