Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Dr. rer. pol. Andreas Schiesser 1500 Medikamentenpackungen werden billiger

Dank der periodischen Preisüberprüfung, die auch dank des Einsatzes von santésuisse Bestand hat, wurden am 1. November Preise von 336 Medikamenten gesenkt. Diese Preissenkung kommt auch den Patienten und Versicherten an der Apothekentheke zu Gute. Monsieur Santé erklärt wie. Die Preise von 1500 Medikamentenpackungen bzw. 336 Medikamenten wurden am 1. November gesenkt. Das BAG hat …

weiterlesen »

Reduktion der Medikamentenpreise in der Schweiz, Dreijahresüberprüfung

Dank der periodischen Preisüberprüfung, die auch dank des Einsatzes von santésuisse Bestand hat, wurden am 1. November Preise von 336 Medikamenten gesenkt. Diese Preissenkung kommt auch den Patienten und Versicherten an der Apothekentheke zu Gute. Monsieur Santé erklärt wie.

Die Preise von 1500 Medikamentenpackungen bzw. 336 Medikamenten wurden am 1. November gesenkt. Das BAG hat die Liste, der von der Preissenkung betroffenen Medikamente, veröffentlicht. Grundlage dafür war die im Regelwerk vorgesehene Dreijahresüberprüfung von Medikamenten. Dabei wird ein Medikament, das unter diese Überprüfung fällt, mit den entsprechenden Preisen in sechs Vergleichsländern verglichen. Die Vergleichsländer sind Deutschland, Österreich, Frankreich, Holland, Dänemark und England. Liegt der Durchschnittspreis tiefer, was aufgrund der Veränderung der Wechselkurse über die letzten Jahre sehr wahrscheinlich ist, so muss er angepasst werden. Bei der Anpassung wurde, dank der Verordnungsänderung im März, den Firmen eine höhere Bandbreite gewährt wegen der starken Veränderung der Wechselkurse. Der Umrechnungskurs entspricht daher nicht dem 12-monatigen Durchschnitt sondern liegt in dieser Berechnung bei Fr. 1.29/€.

Preissenkung kommt beim Patienten an
Vergleicht man die Preise vor und nach dem Preisabschlag, so verzeichnen wir eine durchschnittliche Reduktion von 20.2% auf dem Fabrikabgabepreis und von 16.2% auf dem Publikumspreis. Die Bandbreite der Reduktion reicht von einer sehr geringen Senkung (unter 1%) bis zu fast 60%.  Die Erklärung für den etwas geringeren Abschlag beim Publikumspreis liegt bei der Regelung der Handelsmarge, die neben einem variablen Betrag auch einen fixen Betrag beinhaltet, was die Reduktion in diesem Fall dämpft.

Weitere Preisüberprüfungen sind jeweils auf den 1. November 2013 und 2014 vorgesehen. Bleibt der Wechselkurs weiter auf dem heutigen Niveau so sind dann ebenfalls Reduktionen in der gleichen Grössenordnung zu erwarten. Wenn Sie selber Preise vergleichen möchten, so können Sie dies über die auf der santésuisse-Webseite angegebenen Preisvergleichsplattformen tun.

Monsieur Santé ist
Dr. rer. pol. Andreas Schiesser

Sammler, Jäger und Gärtner im Gesundheitswesen seit  29 Jahren in unterschiedlichsten Funktionen. Projektleiter Medikamente bei santésuisse im Bereich der Grundlagen und Tarifstrukturen. Familienvater, Jogger.

Man findet mich auch auf XING und LinkedIn.