Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Jean-Paul Brönnimann Monsieur Santé informiert über Programme für übergewichtige Kinder

Die Anzahl übergewichtiger und adipöser Kinder und Jugendlicher nimmt seit rund 30 Jahren stetig zu. Vor 20 Jahren war in Zürich jedes 8. Kind übergewichtig. 2008 war es schon fast jedes 4. Kind. Inzwischen zählt man in der Schweiz mehr als 250’000 übergewichtige Kinder und Jugendliche. Als Folge der stark steigenden Zahlen und der Forderung nach …

weiterlesen »

Die Anzahl übergewichtiger und adipöser Kinder und Jugendlicher nimmt seit rund 30 Jahren stetig zu. Vor 20 Jahren war in Zürich jedes 8. Kind übergewichtig. 2008 war es schon fast jedes 4. Kind. Inzwischen zählt man in der Schweiz mehr als 250’000 übergewichtige Kinder und Jugendliche.

Als Folge der stark steigenden Zahlen und der Forderung nach geeigneten Behandlungsmöglichkeiten hat der Bundesrat 2007 entschieden, dass die Kosten der Behandlung von adipösen und übergewichtigen Kindern und Jugendlichen in multidisziplinären und ärztlich geleiteten Gruppenprogrammen von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung übernommen werden müssen. Per 1. Januar 2008 wurde die Krankenpflege-Leistungsverordnung entsprechend angepasst.

Pilotprojekt mit Krankenversicherern
Seit anfangs 2009 werden die Kosten für Behandlungen im Rahmen von ärztlich geleiteten, multiprofessionellen Therapieprogrammen für übergewichtige Kinder und Jugendliche und deren Eltern von den Krankenversicherern in Form einer vertraglich vereinbarten Pauschalen in der Höhe von CHF 4’200.00 abgegolten, sofern die gesetzlichen und vertraglichen Voraussetzungen erfüllt sind. Vorläufig allerdings nur während einer Evaluationsphase, welche noch bis zum 31.12.2013 dauert.

Zurzeit sind ca. 800 Kinder und Jugendliche – von 60’000 potenziellen Patienten – in diesen Programmen registriert. Die Selektion ist streng, denn der Tarifvertrag beinhaltet u.a. ein Mindest-Teilnahmekriterium. Zudem muss mindestens ein Elternteil oder eine für den Patienten verantwortliche Begleitperson bereit sein, regelmässig an den Therapiesitzungen teilzunehmen, was leider oft – insbesondere wenn beide Elternteile erwerbstätig sind – nicht möglich ist.

Wie so ein Gruppenprogramm funktioniert, wie lange es dauert, wer es leitet und wer mitmachen kann, erfährst Du, wenn Du hier klickst. Eine weitere nützliche Adresse findest Du hier.

Monsieur Santé ist
Jean-Paul Brönnimann

Ich bin seit über 34 Jahren im sozialen Krankenversicherungsbereich tätig. Neben meinen Aufgaben als Experte im Fachbereich Leistungseinkauf bei tarifsuisse ag sowie als Vertreter von tarifsuisse ag in diversen paritätischen Kommissionen.
Man findet mich auch bei Facebook und Twitter.