Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Jean-Paul Brönnimann Die drei meistbeachteten Blog-Beiträge 2016

Am 21. Mai 2012 hat der Blog «Monsieur Santé» bzw. «Madame Santé» das Licht der Welt erblickt. Von Anfang an und mit Freude und Engagement dabei, hat Monsieur Santé Senior bis heute 220 Blog-Beiträge erstellt. Ende 2016 geht er in Pension. Die von den Medien publizierten Themen über das Gesundheitswesen allgemein, insbesondere aber über die sozialen Krankenversicherung kommen …

weiterlesen »

Sparen

Am 21. Mai 2012 hat der Blog «Monsieur Santé» bzw. «Madame Santé» das Licht der Welt erblickt. Von Anfang an und mit Freude und Engagement dabei, hat Monsieur Santé Senior bis heute 220 Blog-Beiträge erstellt. Ende 2016 geht er in Pension.

Die von den Medien publizierten Themen über das Gesundheitswesen allgemein, insbesondere aber über die sozialen Krankenversicherung kommen (zu) oft trocken, intransparent oder reisserisch und nur oberflächlich recherchiert daher.

Ziel von Monsieur Santé Senior war es, Dir in erster Linie Antworten auf die komplexen Fragen im Bereich der sozialen Krankenversicherung – mit der Möglichkeit zum Dialog – leicht verständlich im Rahmen eines Blog-Beitrages anzubieten.

Die drei meistbeachteten Blog-Beiträge von Monsieur Santé Senior
Deutsch:

  1. Dürfen Krankenversicherer Gewinn machen?
  2. Leistungserbringer unter der Lupe: Physiotherapeuten
  3. Haben Asylsuchende Anrecht auf eine Krankenversicherungskarte?

Französisch:

  1. Varices: l’assurance-maladie rembourse de nouveaux traitements
  2. Les assureurs-maladie ont-ils le droit de réaliser des bénéfices?
  3. Bilan de santé: utile ou inutile? – 1ère partie 

Persönliche (Schluss-) Bilanz
Insgesamt haben im laufenden Jahr rund 28’000 Leser 54’000 Mal auf Blog-Beiträge zugegriffen und dabei 712 Stunden im Blog verbracht. Monsieur Santé findet: Der Blog ist eine Erfolgsgeschichte, die sich laufend weiterentwickelt. Er deckt fraglos ein Bedürfnis nach sachlicher, verständlicher und gut fundierter Information ab. Bleib also dran und nütze diese Möglichkeit des Informationsaustausches.

0 Kommentare

Cornelia Meier QualiCheck: Noch eine Spital-Vergleichsplattform

Mit dem QualiCheck von CSS ist die Welt um eine weitere Qualitätsplattform reicher. Kurzer Kommentar über Sinn und Unsinn zahlreicher unterschiedlicher und doch ähnlicher Plattformen. Zahlreiche Spitalvergleichsportale tummeln sich inzwischen im Netz und stehen den Versicherten für Qualitätsvergleiche zur Verfügung. santésuisse hat bereits im November 2015 das umfassenste Vergleichsportal, den Spitalfinder.ch, ins Internet plaziert. Der neueste …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Die grössten Prämienvergleichsportale im Test

Die günstigste Krankenversicherung zu finden ist heute, dank entsprechender Vergleichsportale kein grosses Problem mehr. Im Herbst, wenn die Prämien für das Folgejahr publiziert werden,  sind die Prämienvergleichsportale besonders gefragt. Monsieur Santé hat die wichtigsten getestet. Dies vorweg: Die ganz grosse Mehrheit der Versicherten ist mit der eigenen Krankenkasse zufrieden. Trotzdem werden im Herbst aus unterschiedlichen Gründen Überlegungen für …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann WZW unter der Lupe – Teil 3: Wirtschaftlichkeit

Die Schweiz verfügt über eine qualitativ hochstehende medizinische Versorgung mit entsprechend hohen Kosten, die sich in den Prämien widerspiegeln. Diese Sachlage versetzt die Krankenversicherer mitten ins Spannungsfeld zwischen den Begehrlichkeiten der Bevölkerung und den Kosten die diese generieren. Inwiefern spielt das vom Gesetzgeber verfügte Kriterium der Wirtschaftlichkeit eine Rolle in diesem Kontext? Was bedeutet das dritte «W» bzw. das Wirtschaftlichkeitsgebot nach Art. 32 Abs. 1 KVG …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann WZW unter der Lupe – Teil 2: Zweckmässigkeit

Im ersten Teil seiner Betrachtungen zu Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit ist Monsieur Santé auf den Begriff «Wirksamkeit» eingegangen. Im zweiten Teil setzt er sich mit dem Begriff «Zweckmässigkeit» auseinander. Was bedeutet Zweckmässigkeit einer Leistung? Wie wird Zweckmässigkeit von den Krankenversicherern interpretiert? «Ist die Behandlung medizinisch klar indiziert, ist sie auch zweckmässig», heisst es kurz und bündig …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann WZW unter der Lupe – Teil 1: Wirksamkeit – Vergütungspflicht für bestimmte ärztliche Leistungen

Das KVG setzt voraus, dass ärztliche oder ärztlich angeordnete Leistungen wirksam, zweckmässig und wirtschaftlich sein müssen, damit sie von den Krankenversicherern im Rahmen der obligatorischen Krankenpflegeversicherung bezahlt oder erstattet werden. Was bedeuten diese Begriffe und wie und in welchem Mass tragen diese sogenannten «wzw-Kriterien» zur Entscheidungsfindung der Krankenversicherer bei? Monsieur Santé schafft in einem 3-teiligen Blogbeitrag Klarheit. Der Bund nimmt …

weiterlesen »