Orientierungslauf im Tarif-Dschungel

Im vierten Teil unseres beliebten Orientierungslaufs zum TARMED zeigt Madame Santé, welche acht Arztleistungen den grössten Anteil am gesamten TARMED-Volumen haben und deshalb auch sehr häufig auf der Arztrechnung vorkommen können. Interessant für die Gesamtkosten des Systems ist nicht nur, ob eine Leistung teuer ist, sondern auch wie oft sie insgesamt verrechnet wird. Die Top 8 verursachen zusammen mehr als zwei Fünftel der Kosten.

Der TARMED-Tarif beinhaltet ca. 4’500 Einzelleistungspositionen. Manche von diesen Positionen sind eher kostenintensiv, wie zum Beispiel Positionen zur Verrechnung von hoch spezialisierten Behandlungen aus der Kardiologie oder der Ophthalmologie, andere dagegen sind weniger kostenintensiv. Betrachtet man aber den Anteil an den Gesamtkosten für das TARMED-Taxpunktvolumen im ambulanten Bereich pro Jahr, dann sieht man, dass es nicht nur darauf ankommt, ob eine einzelne Leistung teuer ist oder nicht, sondern auch, wie oft sie verrechnet wird.

Ob eine medizinische Behandlung häufig oder eher weniger häufig durchgeführt wird, gibt letztendlich den entscheidenden Ausschlag für die Gesamtkosten im ambulanten TARMED-Bereich. Werden die Leistungen nach ihrem Anteil am gesamten Taxpunktvolumen sortiert, zeigt sich, dass lediglich 8 Positionen (von ca. 4’500) im oberen Segment einen Anteil von >2% am Gesamt haben. Diese acht Tarifpositionen (Top 8) machen zusammen 42% des gesamten Taxpunktvolumens an TARMED-Leistungen im ambulanten Bereich bei den Ärzten aus. Den grössten Anteil am Gesamttaxpunktvolumen hat die «Konsultation, erste 5 Minuten» mit 10.3%. Im folgenden Diagramm sehen Sie diese Top 8 Tarifpositionen:

Tarmed-Top8

Alle Top 8 gehören entweder zum TARMED-Kapitel «Grundleistungen» (sechs Leistungspositionen) oder zum Kapitel «Psychiatrie» (zwei Leistungspositionen). Die Top 8 sind auf der Rangliste deshalb an der Spitze, weil sie sehr oft und von vielen Ärzten verrechnet werden und nicht, weil sie einzeln besonders teuer wären.

In den nächsten Beiträgen stellt Madame Santé die häufigsten und bekanntesten TARMED-Leistungspositionen einzeln vor. Als erstes wird die Konsultation besprochen.

 

Frühere Posten dieser Blog-Serie:

TARMED-Orientierungslauf (1): Patienten wollen Klarheit beim Tarif
TARMED-Orientierungslauf (2): Deine Arztrechnung, das unbekannte Wesen
TARMED-Orientierungslauf (3): 10 Tipps, wie man Arztrechnungen kontrolliert

Madame Santé ist
Anke Mohadjer-Trittin

Ich bin Projektleiterin in der Abteilung Grundlagen von santésuisse. Als TARMED – Orientierungsläuferin suche und finde ich Wege im Spannungsfeld zwischen Politik, Krankenkassen, Ärzten und Patienten.

Man findet mich auch bei Google+.