Monsieur Santé

Navigation anzeigen Startseite anzeigen Suchefeld anzeigen

Jean-Paul Brönnimann Rabatte sichern mit der Assura-App – Apps im Test (4)

Nachdem Monsieur Santé  im zweiten und dritten Teil der Serie «Apps im Test» die Applikationen der EGK und der Swica unter die Lupe genommen hat, widmet er sich im vierten Teil der Assura-App. Getestet wurde nach den bereits bekannten Kriterien: Informationsgehalt, Benutzerfreundlichkeit und interaktive Möglichkeiten. Auf der Bewertungsskala von Monsieur Santé  liegt die Assura-App praktisch gleichauf mit der Swica-App. Via Online-Prämienrechner …

weiterlesen »

assura_app
Nachdem Monsieur Santé  im zweiten und dritten Teil der Serie «Apps im Test» die Applikationen der EGK und der Swica unter die Lupe genommen hat, widmet er sich im vierten Teil der Assura-App. Getestet wurde nach den bereits bekannten Kriterien: Informationsgehalt, Benutzerfreundlichkeit und interaktive Möglichkeiten. Auf der Bewertungsskala von Monsieur Santé  liegt die Assura-App praktisch gleichauf mit der Swica-App.

Via Online-Prämienrechner erfährst Du gleich zu Beginn wie Du – im Vergleich zu Deiner akutellen Versicherung – mit der Assura Prämiengeld sparen kannst. Wenn Du Dich dazu entschliesst, eine Offerte einzuholen, oder gar der Assura sofort beizutreten, kannst Du das mühelos in ein paar wenigen Schritten online tun. Die Assura informiert Dich umfassend über ihre Versicherungsmodelle in der Grundversicherung sowie ihr Angebot an Zusatzversicherungen.

Weitere Dienstleistungen sind:

  • Zugriff auf verschiedene Kontaktformulare;
  • Bestellen der Mitgliedschaftsbestätigung;
  • Anfragen nach detaillierten Abrechnungen;
  • Adressänderungen.

Rabattvorteile für Versicherte der Assura

Die App bietet zahlreiche Informationen und dient mit ausgesuchten Tipps. Behandelt werden Themen wie ausgewogene Ernährung, Ferien und Reisen im Ausland, Festivals, Wellnessangebote und weitere. Zudem bietet die Assura  ihren Versicherten diverse Rabattvorteile (Club-Angebote) in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Wohlbefinden, Fitness, Tourismus und Freizeit, Haus und Einrichtung sowie Unterhaltung.

Fazit:

Eine interessante App, informativ, vereinfacht zweifellos den Kontakt zwischen den Versicherten und dem Krankenversicherer und hinterlässt beim Betrachter einen guten Eindruck.

Bewertung Monsieur Santé:

Rating Stars - 0 bis 5

Frühere Testberichte:

0 Kommentare

Jean-Paul Brönnimann Mit der SWICA-App sein Gesundheitsprofil schärfen – Apps im Test (3)

Im dritten Teil der Serie «Apps im Test» widmet sich Monsieur Santé der App der Swica. Getestet und bewertet wurden wiederum der Gehalt an Informationen, die Benutzerfreundlichkeit und insbesondere die interaktiven Dialog- bzw. Dienstleistungsmöglickeiten. Es sei hier vorweggenommen: Die App der Swica steht der App der EGK kaum nach. Die App der Swica bietet interessante Gesundheitstipps zu Themen …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann EGK-App: Einfach Grosse Klasse – Apps im Test (2)

Die schweizerischen Krankenversicherer, welche den Schritt in die neue virtuelle Kommunikationswelt gewagt haben sind (noch) an einer Hand abzuzählen. Monsieur Santé hat sich das bestehende Angebot der öffentlich zugänglichen Apps der Krankenversicherer näher angeschaut, wobei das Augenmerk insbesondere auf den Informationsgehalt, die Benutzerfreundlichkeit sowie die interaktiven Möglichkeiten gelegt worden sind. Eine App, die Monsieur Santé für …

weiterlesen »

Gregor Patorski Alle in einen Topf? – Junge gegen Einheitsbrei Einheitskasse

Alle bürgerlichen Jungparteien wehren sich dagegen, in einen Einheits-Topf geworfen zu werden. Deshalb haben sie diese Woche das Jugendkomitee «Junge gegen die Einheitskasse» gegründet. Eine Staatskasse bedeutet den Verlust der Jugendrabatte, der Wahlfreiheit und der Qualität im Schweizer Gesundheitswesen.  Monsieur Santés Slogan lautet ebenfalls: «Jugend ohne Topf!» Jung-Politiker mit Köpfchen wollen auf kreative Art und Weise …

weiterlesen »

Jean-Paul Brönnimann Wo drückt der Schuh?

Die Podologie befasst sich mit der medizinischen Fusspflege. Voraussetzung für die Ausübung Berufes der Podologin/des Podologen ist der Abschluss einer anspruchsvollen drei-jährigen Vollzeit-Berufslehre. Ausserdem benötigt die Podologin/der Podologe eine kantonale Berufsausübungsbewilligung. Soweit so gut. Wie steht es jedoch mit der Kostenübernahme der medizinischen Fusspflege im Rahmen der Grundversicherung? Monsieur Santé klärt auf. Sämtliche Personen, die auf ärztliche Anordnung hin Leistungen selbständig …

weiterlesen »